Mo Di Mi Do Fr Sa So
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
26
27
28
29
30
31

Leseprogramm KriLit´20 im Garten des Labors für Alltagskultur

Kategorie
Veranstaltungsreihe
Datum
Sonntag, 09 August 2020 00:00 - Sonntag, 13 September 2020 00:00
Veranstaltungsort
Kolonieweg 48
1120 Wien, Austria
Leseprogramm KriLit´20
im Garten des Labor Alltagskultur
1120, Kolonieweg 48 (Nähe U6 Tscherttegasse bzw. Bahnhof Meidling)

Sonntag 9. August 15-20 h

Das fröhliche Wohnzimmer: Ilse Kilic „Fußnoten zur Weltgeschichte“

SYLTSE- Zeitung für Schwerdenkeleien & Leichtsinnigenten: Stephan Tikatsch »blindkohlekopie« (Gedichte)

Die Buchmacherei: „Eine zweite Revolution? - Das Frühjahr 1919 in
Deutschland und Europa“. Peter Haumer präsentiert diesen „neuen“ Sammelband.

Limbus Verlag: Erwin Uhrmann „Toko“ (Roman)

BdFÖ, Volksstimme, BAM!: Bärbel Danneberg „Texte für die Zukunft“. Feministisches aus 46 Jahren journalistischer Tätigkeit

Mandelbaum Verlag: Gabu Heindl „Stadtkonflikte. Radikale Demokratie in Architektur und Stadtplanung“



Montag 10. August 17-20 h

Mandelbaum Verlag, kritik & utopie: Robert Foltin „Vor der Revolution. Das absehbare Ende des Kapitalismus“

frauenhetz: Birge Krondorfer „Nicht dermaßen angepasst werden“. Frauen-Bildung zur Demokratie.

edition exil : anna mwangi und vlatka frketić

Theodor Kramer Gesellschaft: Rudi Burda „Sandige Leiten, rote Saat. Widerstand im Westen Wiens“. Roman



Sonntag 23. 8. 15-20 Uhr

edition lex liszt 12: Rudolf Hochwarter „immer wieder taucht ein cowboy auf. Politische Positionen“

Drava Verlag: Mladen Savic "Narrenschiff auf großer Fahrt"

Parasitenpresse: Astrid Nischkauer und Lydia Haider

Afro-asiatisches Informationshaus: Mitra Shahmoradi „1001 Nacht - das ewige Spiel“

Tarantel- Lesetheater & Werkkreis Literatur der Arbeitswelt: „UP / Unsere liebe Post, ein Lesebuch“.
Harry Kuhner: "Sorglose Tage" (autobiographischer Bericht eines Remigranten)



Montag 24. August, 17-20 h
Achse Verlag: Srdjan Knezevic „Das weiße Zimmer“ und Lena Johanna Hödl „Emotionaler Leerstand im privaten Besitz“

mischen- Zeitschrift und Verein für Literatur (Graz): Julia Knaß und Klaus Stoertebeker

perspektive. hefte für zeitgenössische literatur : Natalie Deewan, Maximilian Scheffold, Stefan Schmitzer, Silvia Stecher, Robert Steinle, Nora Tunkl

Verlag Guthmann-Peterson: Frauen und Tiere.
Susanna Harringer, Verlagslektorin, Autorin und Übersetzerin zu Tierrecht und Tierverteidigung, und Daniela Noitz, Tierrechtsaktivistin, Autorin und Journalistin, gehen in ihrem Gespräch der Frage nach, ob und wie weit Analogien und Vergleiche der Geschlechterverhältnisse und der Behandlung der Tiere in unserer patriarchalen und kapitalistischen Gesellschaft möglich und erlaubt sind.


Sonntag 13. September, 15 h
edition fabrik.transit: Sonja Gruber, Rahel Mayfeld und Rolf Seyfried. Neuerscheinungen.
 
 

Alle Daten

  • Von Sonntag, 09 August 2020 00:00 bis Sonntag, 13 September 2020 00:00

Powered by iCagenda